DAHEIM - BAUEN UND WOHNEN IN GEMEINSCHAFT

Dr. Annette Becker, Kuratorin des Deutschen Architekturmuseums, führt AG familienfreundliches Wohnen durch die Ausstellung.

2016 01 13 DAM Ausstellung DaheimWie und warum bauen und wohnen immer mehr Menschen in Gemeinschaft? Welche Ausprägungen dieses Phänomens existieren und was können Architektur und Baukultur in diesem Zusammenhang leisten? Die Ausstellung zeigt 26 in Deutschland und überwiegend im europäischen Ausland realisierte Projekte, die als Baugruppenprojekte, von Genossenschaften oder Wohnungsbaugesellschaften errichtet wurden und Antwort auf diese Fragen geben.

Die Bauten reagieren mit unterschiedlichen Konzepten auf veränderte Lebensentwürfe und vielfältige Standorte, mithilfe von innovativen Planungs- und Bauprozessen werden Lösungen entwickelt, die unmittelbar auf die Wünsche und Anforderungen der Bewohner ausgerichtet sind. Dabei spiegelt die Idee in individuellen Wohnungen, aber gemeinschaftlich unter einem Dach zu leben, Nachbarschaft und Freundschaft zu pflegen sowie Raum und soziale Verantwortung zu teilen, Vorstellungen vom Wohnen wider, die klassische und moderne Lebensmodelle zu verbinden vermögen.

Die Ausstellung war im Deutschen Architekturmuseum, Schaumainkai 43, 60596 Frankfurt am Main, bis zum 28. Februar 2016 zu sehen.

http://www.dam-online.de/

Direkter Link zur Ausstellung hier.

 

 

Gemeinschaftliches Wohnen – warum weckt diese Idee Ihr Interesse?

 

Falls es Ihr Wunsch ist, etwas an Ihrer Wohn- und Lebenssituation zu verändern, so geht es um Entscheidungen, die ein künftiges Leben und das Lebensgefühl beeinflussen werden. Deshalb ist es wichtig, innezuhalten und zu überlegen, was man wirklich will, was man nicht will, wozu man fähig ist, was man eventuell bereit ist aufzugeben, was Sie an der Idee begeistert, was die Zufriedenheit und die Sicherheit fördert... und vieles mehr. Passt die besondere Wohnform, das gemeinschaftliche Wohnen, zu den eigenen Vorstellungen?

Um Sie dabei zu unterstützen, diese Frage für sich zu beantworten, hat das Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen e. V. einen Fragebogen entwickelt, den Sie hier downloaden können: pdf symbol

 

Weitere Informationen zum Thema gemeinschaftliches Wohnen finden Sie beim Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen e. V.

Bündnistermine 2018

Unsere aktuellen Termine für das Jahr 2018:

Weiterlesen ...
2018: Neues Mitglied im Kuratorium – Frankfurter Familienbündnis nimmt Rat der Religionen auf

 

KuratoriumRatDerReligionen kleinAm 16. Mai 2018 fand der vierte "Frankfurter Abend" des Frankfurter Bündnisses für Familien statt. Gastgeberin war diesmal die Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main (IHK). Der Geschäftsführer für Wirtschaftspolitik und Metropolenentwicklung Sebastian Trippen öffnete für über 100 Gäste die Räumlichkeiten der IHK.

Weiterlesen ...
9. Familienkongress – Vom Umgang mit Geld in Familien bis zur Kinderarmut in einem reichen Land

Karte Kongress klein„Auskommen mit dem Einkommen – Lebenswirklichkeiten von Familien“

Der 9. Frankfurter Familienkongress 2017 spannte einen weiten Bogen beim Thema Auskommen mit dem Einkommen. Die Frage, wieviel Taschengeld in welchem Alter sinnvoll ist, wurde ebenso erörtert, wie mögliche Wege aus der Schuldenspirale.

 

Weiterlesen ...
13. Frankfurter Familienmesse

ankuendigung messe 2018

 
Wir laden Sie herzlich zum Besuch der 13. Frankfurter Familienmesse ein!

 

Weiterlesen ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok