Frankfurter Bündnis für Familien stellt Broschüre „Lebenswirklichkeiten von Alleinerziehenden“ vor.

Alleinerziehende öffnen ihre Türen für Familien

 

Lebenswirklichkeiten von Alleinerziehenden cover

 

Acht Alleinerziehende, acht Porträts, 14 Kinder und Jugendliche aus 4 Stadtteilen: die Broschüre „Lebenswirklichkeiten von Alleinerziehenden“ zeigt in einfühlsamen Porträts den Familienalltag von Einelternfamilien in Frankfurt. Am 17. April 2015 fand zur Vorstellung der Broschüre ein Pressegespräch im Frankfurter Kinderbüro. Die teilnehmenden Familien waren anwesend.

 

Wie sieht der Alltag von Einelternfamilien in Frankfurt aus? Warum leben Kinder und Jugendliche nur mit einem Elternteil? Was wünschen sich Alleinerziehende?

Antworten auf diese Fragen sind in der Broschüre „Lebenswirklichkeiten von Alleinerziehenden“, die vom Frankfurter Bündnis für Familien aus Anlass des 8. Frankfurter Familienkongress am 7.Mai 2015 erstellt wurde, zu finden. Acht ganz unterschiedliche Familien geben Einblick in ihre Lebenswirklichkeit: Vom Alleinerziehenden Vater bis zur Familie mit vier Kindern, die durch den Tod eines Elternteils zur alleinerziehenden Familie wurde. Die Broschüre zeigt in acht einfühlsamen Porträts wie unterschiedlich Familienleben gestaltet wird.

 

Eindrücke des Pressegesprächs:

 

 

Die Broschüre ist im Frankfurter Kinderbüro erhältlich. Öffnungszeiten: Mo – Fr 9:00 bis 17:00 Uhr, Schleiermacherstraße 7, 069/ 39001. Auf Wunsch schicken wir Ihnen auch Exemplare zu.

Eine digitale Version der Broschüre ist hier verfügbar: pdf symbol

Bündnistermine 2019/20

Unsere aktuellen Termine für 2019/20:

Weiterlesen ...
14. Frankfurter Familienmesse 2019

Familienmesse 2019

Weiterlesen ...
9. Familienkongress – Vom Umgang mit Geld in Familien bis zur Kinderarmut in einem reichen Land

Karte Kongress klein„Auskommen mit dem Einkommen – Lebenswirklichkeiten von Familien“

Der 9. Frankfurter Familienkongress 2017 spannte einen weiten Bogen beim Thema Auskommen mit dem Einkommen. Die Frage, wieviel Taschengeld in welchem Alter sinnvoll ist, wurde ebenso erörtert, wie mögliche Wege aus der Schuldenspirale.

 

Weiterlesen ...
2019: Frankfurter Bündnis für Familien zu Gast im Jobcenter

 SRB2777
Das Kuratorium des Frankfurter Bündnisses für Familien auf dem Frankfurter Abend: v.l.n.r. Dany Kupczik (Sportkreis Frankfurt), Karl-Heinz Huth (Agentur für Arbeit Frankfurt am Main), Dr. Susanne Feuerbach (Amtsleiterin des Frankfurter Kinderbüros), Czernohorsky-Grüneberg (Jobcenter Frankfurt), Michael Zimmermann-Freitag (Der PARITÄTISCHE Hessen), Petra Löbermann (Katholische Kirche Frankfurt), Florian Schöll (Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main)

Weiterlesen ...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok