8. Frankfurter Familienkongress 2015 war komplett ausgebucht!

Der 8. Frankfurter Familienkongress, der am Donnerstag, 7. Mai, von 9 bis 17 Uhr im Haus am Dom, Domplatz 3 stattfand, beschäftigte sich mit den Lebensrealitäten von Alleinerziehenden und lenkte den Blick auf Familien, die als sogenannte Einelternfamilien eine stetig wachsende Familienform darstellen. Der Kongress war komplett ausgebucht.

2015 05 Kongress ImpressionEröffnet wurde der Familienkongress von Bildungsdezernentin Sarah Sorge. Als Referenten waren Monika Czernin, Buchautorin, Veronika Hammer, Hochschule für angewandte Wissenschaften, Coburg und Anne Lenze, Hochschule Darmstadt, die das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchteten. Neben weiteren Vorträgen, der Ausstellung „Single Moms – Alleinstehende Mütter und ihre Lebenswelten" sowie verschiedenen Dialoggruppen öffneten am Nachmittag 14 Orte rund um das Haus am Dom ihre Türen. Hier konnten die Teilnehmer das Thema „Alleinerziehend" historisch und künstlerisch erleben. Der Kongressflyer enthält weitere Informationen sowie das ausführliche Programm.

Frankfurter Abend 6. Mai 2015
Am Vorabend des Kongresses konnte man von 18 bis 21 Uhr ebenfalls im Haus am Dom beim Frankfurter Abend das Frankfurter Bündnis für Familien mit seinem Kuratorium und seinen Akteuren kennenlernen.

Frankfurter Alleinerziehenden Netzwerk (FAN)
Über 30 Organisationen, die sich in unterschiedlichster Form mit dem Thema Alleinerziehende beschäftigen, bereiteten seit Juli 2014 den 8. Frankfurter Familienkongress vor. Damit alleinerziehende Eltern in Zukunft noch besser unterstützt werden, wurde am 7. Mai 2015 das Frankfurter Alleinerziehenden Netzwerk (FAN) gegründet.

hr-Beitrag Lebenswirklichkeiten von Alleinerziehenden
Am 7. Mai 2015 wurde ein Beitrag von hr-iNFO zum Kongressthema mit Professorin Veronika Hammer, Hochschule Coburg und Dr. Susanne Feuerbach, Leiterin des Frankfurter Kinderbüros veröffentlicht. Der Beitrag kann hier angehört werden. Als Download ist er hier unter dem Datum 07.05.2015 zu finden.

 

 

 

   Programm  
09.00 Eröffnung des 8. Frankfurter Familienkongresses und der Ausstellung „Single Moms – Alleinstehende Mütter und ihre Lebenswelten", Frauenmuseum Bonn  
09.30 Begrüßung und Einführung Lebenswirklichkeiten von Alleinerziehenden Sarah Sorge Dezernentin für Bildung und Frauen  
10.00

„Für mich war es die Treppe nach oben" Aktuelle Trends in der Erforschung der Familienform Alleinerziehend Prof. Dr. Veronika Hammer, Hochschule für angewandte Wissenschaften, Coburg

pdf symbol
10.45 Kaffeepause  
11.15 „Und doch nicht allein?" Was Kinder brauchen und Alleinerziehende vermögen" Monika Czernin, Buchautorin („Glückliche Scheidungskinder – was Kinder nach der Trennung brauchen" veröffentlicht mit Remo H.Largo), München pdf symbol
12.00 Vegetarischer Mittagsimbiss und Ausstellung  
13.00 Besuche vor Ort Allein erziehen im Alltag  
14.00 Das Frankfurter Bündnis für Familien Monika Hofmann Koordinatorin Frankfurter Bündnis für Familien Frankfurter Kinderbüro pdf symbol
14.15 Dialogforum Einführung  
14.30 Dialogforen Mit Kaffeepause  
 

1. Allein erziehen oder im Wechselmodell? Vorteile der paritätischen Doppelresidenz für Mütter, Väter, Kinder

Prof. Dr. jur. Hildegund Sünderhauf, Evangelische Hochschule Nürnberg

pdf symbol
  2. Alleinerziehende unter Druck – rechtliche und finanzielle Lage Prof. Dr. Anne Lenze, Hochschule Darmstadt pdf symbol
  3. Wie gelingt Elternschaft bei Trennung und Scheidung?
Ulrich Alberstötter, Caritasverband Frankfurt e. V.
pdf symbolpdf symbolpdf symbolpdf symbol
 

4. Alleinerziehend am Arbeitsmarkt in Hessen

Dr. Carola Burkert, IAB Regional, Claudia Czernohorsky-Grüneberg, Jobcenter Frankfurt, Andrea Mohr, Agentur für Arbeit Frankfurt am Main (AA)

Weitere Literatur zum Thema: Böckler Impuls Ausgabe 19/2014, IAB. Forum 1/2009 Lietzmann, Forschungsberichtbericht Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen, Morgens Azubi, mittags Mama (FAZ), IAB.Regional Alleinerziehend am Arbeitsmarkt.

pdf symbolpdf symbolpdf symbolpdf symbolpdf symbol
 

5. Väter nach der Trennung
Björn Süfke, Bielefeld

pdf symbol
  6. Wie geht es Kindern und Jugendlichen von Alleinerziehenden? Dr. Alexandra Langmeyer, Deutsches Jugendinstitut e. V., München pdf symbol
  7. Altersvorsorge für Alleinerziehende Katharina Lawrence, Verbraucherzentrale Hessen e. V., Frankfurt pdf symbol
16.30 Resümee  
17.00 Ende des 8. Frankfurter Familienkongresses  

 

Impressionen der Besuche vor Ort

von links nach rechts: Amtsgericht Frankfurt am Main – Familiengericht, Frauenreferat Frankfurt am Main, Galeria Kaufhof, H. Hugendubel GmbH & Co. KG, Schirn Kunsthalle Frankfurt am Main GmbH, Stadtbücherei Frankfurt am Main

 

Weitere Informationen zu den Besuchsorten
Besuche vor Ort #2: Diversity Management der Commerzbankpdf symbol

Besuche vor Ort #10: Musikschule Frankfurt e.V. pdf symbol 

 

Bündnistermine 2020

Unsere aktuellen Termine für 2020:

Weiterlesen ...
Start für den 10. Frankfurter Familienkongress 2020 „Ankommen in Frankfurt – Familien willkommen heißen“

Auftakt Fam Kongress 1

Das nächste Treffen zur Vorbereitung des Kongresses ist am 12. März 2020 von 13:00 Uhr (Ankommen) bis 16:00 Uhr im Frankfurter Kinderbüro

Weiterlesen ...
Großer Andrang auf der 14. Frankfurter Familienmesse

Familienmesse im Gesellschaftshaus Palmengarten 2019  Foto: Sven Bratulic

Pünktlich um 12 Uhr öffnen sich die Türen im Gesellschaftshaus Palmengarten. Und alle sind gekommen: Senior*innen, Familien, Fachkräfte, Interessierte – die Frankfurter Familienmesse bietet für jeden etwas.

Weiterlesen ...
Frankfurter Abend 2021

54a klein

 

Der nächste Frankfurter Abend findet statt am 11. Mai 2021, Gastgeber:
Sportkreis Frankfurt e. V.

Treffen des Kuratoriums mit Akteuren und Interessierten

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.