Gutachten im Sorgerechts- und Umgangsverfahren - Wo stecken Fehler und Mängel?

 

Vortragsveranstaltung der ISUV-Bezirksstelle Frankfurt am Main

 

Am Montag, 13. 11. 2017, referiert Rechtsanwältin Mareike Sander, Fachanwältin für Familienrecht um 19.30 Uhr im Saalbau Bornheim zu dem Thema "Gutachten im Sorgerechts- und Umgangsverfahren". Es handelt sich um eine öffentliche, kostenlose Veranstaltung, während derer Rechtsanwältin Sander über die Besonderheiten in Verfahren sprechen wird, bei denen ein Gutachten eine Rolle spielt. Sie gibt einen Überblick über das Thema und geht auf Fragen der Zuhörer/innen ein. Im Anschluss an den Vortrag steht sie für Diskussionen und Fragen zur Verfügung.

 

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nicht notwendig.

 

Europäisches Filmfestival der Generationen

 

SKIDplakat

Wie kein anderes Festival trägt das Europäische Filmfestival zum Dialog der
Generationen bei, da im Anschluss an jede Filmvorführung Publikumsgespräche
mit ausgewählten Fachleuten aus Alternsforschung, Seniorenarbeit und
Demografie-Projekten stattfinden. So wird das Filmthema vertieft und das
Bewusstsein über den demografischen Wandel und über das eigene, gelingende
Altern gefördert.

Vorhang auf für den "Koffer-Circus"!

koffer circus plakat webManege frei für Frankfurter Kinder- und Jugendeinrichtungen heißt das Motto im Jahr 2017. Die von und mit Kindern erarbeiteten Circus-Nummern werden im Rahmen einer Abschluss-Aufführung im großen Saal des Titus-Forums präsentiert. Koordiniert wurde das Projekt vom Diakonischen Werk für Frankfurt am Main des Evangelischen Regionalverbandes. Verbunden war damit das Ziel, Frankfurter Kinder in die Erlebniswelt des Circus zu entführen, um ihnen neue und ungewohnte Erfahrungen zu ermöglichen.

Karten sind im Vorverkauf erhältlich, bei den auf dem Plakat genannten Adressen.

Museumsreif!

museumsreif klein

 

Daheim wird‘s zu bunt? Dann auf ins Museum – denn hier kann es gar nicht bunt genug sein! Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sind eingeladen, Frankfurts städtische Museen kostenfrei zu besuchen.

Teilnehmende Museen und weitere Informationen unter
www.freier-eintritt.museumsufer.de

 

 

Beratungsprojekt "Pausentaste" für pflegende Kinder und Jugendliche

"Nicht nur Erwachsene kümmern sich um kranke oder pflegebedürftige Angehörige – nach einer Studie des Zentrums für Qualität in der Pflege (ZQP) versorgen und pflegen rund 230.000 Kinder und Jugendliche in Deutschland regelmäßig Angehörige. Um diese jungen Menschen zu unterstützen, hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) das Projekt „Pausentaste – Wer anderen hilft, braucht manchmal selber Hilfe. Das Angebot für Kinder und Jugendliche, die sich um ihre Familie kümmern“ ins Leben gerufen. Jetzt laufen die Vorbereitungen zum Start am 01.Januar 2018."

Die "Nummer gegen Kummer" verbreitert ihr Angebot, mit dem speziell auf pflegende Kinder und Jugendliche zugeschnittenen Projekt "Pausentaste - Wer anderen hilft, braucht manchmal selber Hilfe": Unter der kostenlosen Nummer 116 111 erhalten betroffene Kinder und Jugendliche ab dem 1. Januar 2018 Unterstützung.

Nummer gegen Kummer
Pressemitteilung des BMFSFJ

Viele weitere Informationen und Angebote finden Sie bei den Adressen des Frankfurter Bündnis für Familien.

Kostenfreie Qualifizierung zur ehrenamtlichen pflegeBegleiter/in ab Montag, den 30.10.2017

netzwerkpflegebegleitunglogo

 

Mehr als 70% der Pflegebedürftigen werden von ihren Angehörigen und Freunden zu Hause gepflegt. Bei dieser anspruchsvollen Aufgabe überschreiten viele von Ihnen die Grenzen ihrer physischen und psychischen Belastbarkeit. Die Balance zwischen Beruf, Familie und eigenen Bedürfnissen geht verloren.

Digitales Familienministerium - Informationstool Familienleistungen unterstützt Eltern

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat am 4. August 2017 das "Informationstool Familienleistungen" – www.infotool-familie.de – freigeschaltet.

Mithilfe dieses neuartigen digitalen Angebotes können (werdende) Eltern und Familien durch die Eingabe von nur wenigen Angaben herausfinden, welche Familienleistungen und ggf. weitere Unterstützungsangebote für sie in Frage kommen sowie wo und unter welchen Voraussetzungen diese beantragt werden können. Das spart eine Menge Zeit und unterstützt insbesondere diejenigen, die bis dahin noch keinen Überblick über das Angebot der familienpolitischen Leistungen hatten.

Vortragsveranstaltung der ISUV-Bezirksstelle Frankfurt am Main – "Kindesunterhalt für minderjährige und volljährige Kinder"

Am Montag, den 14. 08. 2017, referiert Rechtsanwalt Jörg Peter Mannel, Fachanwalt für Familienrecht, um 19.30 Uhr im Saalbau Bornheim im Clubraum 3 zu dem Thema "Kindesunterhalt". Es handelt sich um eine öffentliche, kostenlose Veranstaltung, während derer Rechtsanwalt Mannel die aktuellen Entwicklungen und rechtlichen Aspekte, die diesen Bereich betreffen, erläutern wird. Er gibt einen Überblick über das Thema und geht auf Fragen der Zuhörer/innen ein. Im Anschluss an den Vortrag steht er für Diskussionen und Fragen zur Verfügung.

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nicht notwendig.

Multiplikatoren-Schulung "Familie und Geld" startet im September 2017!

logo sofa

Multiplikatoren-Schulung "Familie und Geld" startet im September!

29. September 2017
bis
23. Februar 2018
6 Fortbildungstage, freitags

Mehr Informationen im Flyer.

 

Digitalisierte Arbeit und analoger Alltag – Wie gestalten Männer ihre Arbeit und ihr Leben morgen?

Digitalisierte Arbeit und analoger Alltag TITEL

Digitalisierung steht ebenso wie die Begriffe Arbeiten und Industrie 4.0 als Chiffre für grundlegende Veränderungen, die einmal als Segen der Erleichterung und an anderer Stelle als Fluch der Fremdbestimmung und dem Verschwinden menschlicher Arbeit dargestellt werden.

Die 6. Impulstagung des Aktionsforums Männer & Leben findet am 9. November 2016, von 9:00 bis 17:00 Uhr, beim Hessischen Rundfunk, in Frankfurt statt.

Bei dieser Tagung geht es vor allem darum, die Handlungsmöglichkeiten zu identifizieren, die Männer und Frauen, Väter und Mütter haben, ihr Leben und ihre Arbeitsbedingungen vor dem Hintergrund der sich fortlaufenden Veränderungen zu gestalten. Und dies vor dem Hintergrund ihrer Vorstellungen und Wünsche, Erwerbsarbeit und Familienleben partnerschaftlich zu gestalten und (mehr) Zeit für Kinder, Familie, Partnerschaft und Ehrenamt zu haben.

 

Download: Flyer der Tagung.

Noch freie Plätze: Ausbildung in Teilzeit für junge Mütter zur Kauffrau für Büromanagement

VbFF TZ Ausbildung TitelUnser Partner aus dem Frankfurter Alleinerziehenden Netzwerk (FAN), der Verein zur beruflichen Förderung von Frauen (VbFF e.V.), verfügt noch über freie Ausbildungsplätze:
Das Angebot zur Ausbildung in Teilzeit zur Kauffrau für Büromanagement richtet sich an alleinerziehende junge Mütter.

"Sie sind höchstens 26 Jahre alt und allein erziehende Mutter? Sie wohnen in Frankfurt, haben einen Schulabschluss gemacht, aber noch keine Berufsausbildung abgeschlossen? Sie möchten gerne den Beruf der Kauffrau für Büromanagement erlernen, aber wissen nicht, wie Sie Ausbildung und Kind(er) unter einen Hut bekommen? Wir unterstützen Sie dabei!"
(VbFF e.V.)

Download der Info-Broschüre

Ansprechpartnerin:

Karine Beuth
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
069 / 79 50 99-21

Bündnistermine 2021

Veranstaltungen 2021

Frankfurter Abend 2021 am 11. Mai 2021

Frankfurter Familienmesse

  • Frankfurter Familienmesse geht online!

    Wir sind auch in der Corona...

    Weiterlesen...

Frankfurter Familienkongress

  • 10. Frankfurter Familienkongress 2020 Zeitenwende: Familienleben mit Corona

    Die Veränderungen seit...

    Weiterlesen...

kibue logo

SDK LOGO SW Kopie mit Rand

Stadt Frankfurt logo

  • Stadt Frankfurt am Main – Der Magistrat
    Frankfurter Kinderbüro
    Frankfurter Bündnis für Familien – Geschäftsstelle
    Schleiermacherstr. 7
    60316 Frankfurt
  • 069 212-39001
  • buendnis-fuer-familien@stadt-frankfurt.de
© 2019 Frankfurter Bündnis für Familien. Alle Rechte vorbehalten.