Digitales Hör-Angebot für Kinder: GrünGürtel-Tier erforscht Ameisen-Bläuling

Aus der Pressemitteilung der Stadt Frankfurt vom 11.08.2020:

Wuselwesen, verliebte Falter und natürlich das stets neugierige GrünGürtel-Tier bevölkern die Geschichte der Frankfurter Erzählerin Gudrun Rathke. Sie ist ab sofort unter www.grüngürtel.de zu hören. Die Geschichte wird so spannend und in lustigen Reimen vorgetragen, dass nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene gut unterhalten werden.

Dabei lernen die Zuhörenden etwas über einen eher bräunlichen Schmetterling namens Ameisen-Bläuling, über Falterpuppen mit Geruchstarnung, die von Ameisen gefüttert werden, und über den Wiesenknopf, eine Pflanze mit roten Blütenständen, die als Babystation dient. Bei all diesen komplizierten Verhältnissen ist es kein Wunder, dass der Ameisen-Bläuling recht selten ist.

Offenes Café für alleinerziehende Eltern

Cafe AlleinerziehendeZu diesem monatlichen Treff möchten wir alleinerziehende Eltern und ihre Kinder einladen, in entspannter Atmosphäre Kontakte zu knüpfen und sich gegenseitig kennenzulernen. Während die Kinder in der Kinderspielecke spielen, können sich die Eltern bei Kaffee und Tee über ihre Lebenssituation austauschen und sich gegenseitig Tipps und Unterstützung geben. Viele Fragen rund um das Thema Erziehung und Familienleben können mit einer Familienberaterin besprochen werden.

Montags 17.8.; 14.9.; 19.10.; 9.11.; 14.12.2020

Jeweils 15 – 17 Uhr

Bolongarostraße 186

Das Angebot ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Informationen unter 069/37006407

www.familienbildung-ffm-of.de

 

 

 

Immer wichtig: Bewegung für Kinder!

 Besondere Anregungen und Beispiele zeigt die Plattform Ernährung und Bewegung e.V. hier.

Alle meine Farben - DIGITALES FAMILIENFEST

Alle meine Farben - DIGITALES FAMILIENFEST

Sonntag, 26. Juli, ab 15 Uhr
auf facebook.com/bundeskunsthalle

Das farbenfrohe Familienfest geht in die zweite Runde: Regenbogen-Mamas, Patchwork-Papas, Schwestern mit Beeinträchtigungen, internationale  Familien, Alleinerziehende oder alle von hier und unter einem Dach – wir treffen uns auf Facebook und spannen einen digitalen Regenbogen von der Bundeskunsthalle zu euch nach Hause.
Vom Bildschirm aus geht es in den Garten, in die Bastelecke, die Küche oder das Wohnzimmer. Gemeinsam mit euren Familien und euren Freunden gestaltet ihr tolle Kunstwerke, schwingt den Kochlöffel, löst Rätsel und singt und tanzt zu coolen Sommerhits. Mit euren Kommentaren, Fragen und Fotos könnt ihr aktiv am Geschehen teilnehmen.
Zusammen feiern wir die Vielfalt aller Familien!

pdf symbolFlyer als PDF (0,15MB)

pflegeBegleiter-Initiative Frankfurt startet neuen Qualifizierungskurs

pflegeBegleitung logoDie pflegeBegleiter-Initiative Frankfurt startet vom 12.10. bis 23.11.2020 wieder einen neuen Kurs zur Qualifizierung von ehrenamtlichen pflegeBegleiterInnen für pflegende Angehörige und Freunde.

Weiter Informationen erhalten Sie in den folgenden Flyern:

- Einladungsschreiben (PDF 0,4 MB) mit den genauen Kurs-Zeiten (Anmeldung bis ca. 31.8.2020 erbeten)

- Flyer pflegeBegleiter-Qualifikation (PDF 0,7 MB)

Es sind keine pflegerischen Vorkenntnisse erforderlich! Pflegebegleiter pflegen nicht. Sie begleiten. Mit Geduld und Informationen, z. B. welche Hilfen (für zuhause Pflegende bzw. pflegende Angehörige) es wo gibt.

Schulungsort ist das Bildungszentrum unseres Kooperationspartners Frankfurter Verband für Alten- und Behindertenhilfe e. V. in Frankfurt-Rödelheim.

Die Einladung kann gerne an Interessierte weitergeleitet werden.
Mehr unter: www.pflegebegleitung-frankfurt.de

Qualifizierung zum ehrenamtichen pflegeBegleiter

Pflegebegleiter Flyer FrontZuhören, Mitdenken, Begleiten und Unterstützen sind wesentliche Aufgaben der Pflegebegleiter/innen. Sie helfen dem Angehörigen/Freunden für sich Selbstsorge zu tragen und eigene Bedürfnisse wieder wahrzunehmen. Pflegebegleiter/innen informieren über entlastende Angebote und vermitteln Kontakte zu Stellen, die praktisch und finanziell unterstützen. Sie bauen Brücken nach "draußen" und verstehen sich als Botschafter für die Anliegen der pflegenden Angehörigen/Freunde in der Öffentlichkeit.

Interessierte inden weitere Informationen in folgenden Flyern:

Flyer1 (544 KB)

Flyer2 (1,6 MB) 

 

 

 

 

 

 

 

‘Problemmelder Pflege‘ nimmt Arbeit auf

bilderwelt 1004 0 hp standbild red croppedMenschen zu pflegen und zu versorgen ist eine verantwortungsvolle und fordernde Aufgabe. Betroffene und Angehörige empfinden angesichts einer unübersichtlichen Anbieterlandschaft, schwer verständlicher Fachausdrücke und komplizierter rechtlicher Rahmenbedingungen zunehmende Unsicherheit. Zwischen Pflegebedürftigen, ihren Angehörigen und dem Pflegepersonal besteht oft eine emotionale Bindung, und bei auftretenden Qualitätsmängeln wissen die Betroffenen manchmal nicht, an wen sie sich wenden können. „Oftmals befürchten Betroffene infolge einer Beschwerde Nachteile bei der Versorgung“, sagt Stadträtin Daniela Birkenfeld.

Infoveranstaltung Kinderzuschlag 19.02.2020

logo amkaWir laden Sie herzlich zu einer Informationsveranstaltung am 19.02.2020 zum Kinderzuschlag ein.

Mit dem Starke-Familien-Gesetz wurden staatliche Leistungen für Familien erhöht, so auch der Kinderzuschlag. Mit den Änderungen zum 01. Januar 2020 wurde außerdem der Kreis der Anspruchsberechtigen erweitert, so dass mehr Familien den Kinderzuschlag bekommen können.

pdf neuFlyer (1.5 MB)

KiZDigital - mit wenigen Klicks zum Kinderzuschlag

KiZDigital - mit wenigen Klicks zum Kinderzuschlag

Unterstützung für einkommensschwache Familien jetzt online beantragbar

Familien mit geringem Einkommen können jetzt noch einfacher Unterstützung bekommen. Durch den „Kinderzuschlag Digital“ wird der Zugang zu dieser Leistung schneller und unbürokratischer. Gemeinsam stellten Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey und der Leiter der Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit (BA), Karsten Bunk, den KiZDigital vor.

Der Kinderzuschlag (KiZ) unterstützt geringverdienende Familien einkommensabhängig mit bis zu 185 Euro monatlich und hilft dadurch, Kinder besser zu fördern und Kinderarmut zu vermeiden. Mit der zweiten Stufe des Starke-Familien-Gesetzes, das am 1. Januar 2020 in Kraft getreten ist, besteht für noch mehr Familien Anspruch auf diese wichtige Leistung.

Hilfe für Eltern in der Corona-Zeit: Ministerin Giffey startet NOTFALL-KIZ

Pressemitteilung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend:

Eltern mit Verdienstausfällen können Anspruch auf Zusatzleistung prüfen

bundesministerium fuer familie senioren frauen und jugendDie Ausbreitung des Corona-Virus‘ stellt viele Familien vor große organisatorische und finanzielle Probleme: Eltern müssen wegen Kita- und Schulschließungen die Betreuung ihrer Kinder selbst organisieren, können ihrer Arbeit nicht in vollem Umfang nachgehen, sind in Kurzarbeit oder haben wegen ausbleibender Aufträge gravierende Einkommenseinbußen. Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey startet deshalb einen Notfall-KiZ für Familien mit kleinen Einkommen.

Die bereits bestehende Familienleistung Kinderzuschlag, kurz KiZ, unterstützt Familien, in denen der Verdienst der Eltern nicht für die gesamte Familie reicht. Der Wirkungsbereich des Kinderzuschlags wurde im vergangenen Jahr mit dem Starke-Familien-Gesetz ausgedehnt, etwa 2 Millionen Kinder sind anspruchsberechtigt, weil ihre Eltern kleine Einkommen haben. Pro Kind kann das monatlich bis zu 185 Euro zusätzlich bedeuten.

Bündnistermine 2021

Veranstaltungen 2021

Frankfurter Abend 2021 am 11. Mai 2021

Frankfurter Familienmesse

  • Frankfurter Familienmesse geht online!

    Wir sind auch in der Corona...

    Weiterlesen...

Frankfurter Familienkongress

  • 10. Frankfurter Familienkongress 2020 Zeitenwende: Familienleben mit Corona

    Die Veränderungen seit...

    Weiterlesen...

kibue logo

SDK LOGO SW Kopie mit Rand

Stadt Frankfurt logo

  • Stadt Frankfurt am Main – Der Magistrat
    Frankfurter Kinderbüro
    Frankfurter Bündnis für Familien – Geschäftsstelle
    Schleiermacherstr. 7
    60316 Frankfurt
  • 069 212-39001
  • buendnis-fuer-familien@stadt-frankfurt.de
© 2019 Frankfurter Bündnis für Familien. Alle Rechte vorbehalten.