2012 - Neue Mitglieder im Kuratorium

Stadträtin Sarah Sorge begrüßte neue Mitglieder im Kuratorium des Frankfurter Bündnis für Familien

Am 8.10.12 begrüßte Stadträtin Sarah Sorge die Agentur für Arbeit Frankfurt am Main, das Jobcenter Frankfurt am Main und den Sportkreis Frankfurt als neue Mitglieder im Kuratorium des Frankfurter Bündnis für Familien.

Kuratorium 12 Frankfurter Buendnis neue Mitglieder
v. l. n. r.: Karl-Heinz Huth/Agentur für Arbeit Frankfurt, Dagmar Bollin-Flade und Roland Frischkorn/Sportkreis Frankfurt, Sarah Sorge/Dezernentin für Bildung und Frauen, Björn Krienke/Jobcenter Frankfurt; Foto: Rainer Rüffer 2012

„Durch die Aufnahme der neuen Mitglieder wächst unser Netzwerk. Grundlage hierfür bildet die Deklaration des Frankfurter Bündnisses für Familien. Zu dieser bekennen sich unsere neuen Kuratoriumsmitglieder heute durch ihre Unterschrift.", so die Dezernentin.

Die Mitglieder des Kuratoriums unterstützen die Bündnisarbeit auf vielfältige Art und Weise. Sie sind tätig als Referentinnen und Referenten bei Veranstaltungen, vermitteln Kontakte, Räume und Ressourcen und treten mit eigenen Programmen und Konzepten für gelebte Familienfreundlichkeit ein. Getreu dem Motto des Frankfurter Bündnisses ‚Wir öffnen Räume für Familien' haben die drei neuen Kuratoriumsmitglieder den 'Goldenen Schlüssel' von Stadträtin Sorge erhalten. Sie ist „sehr gespannt, welche Türen für Familien die Kuratoriumsmitglieder in Zukunft mit Ihrem neuen Schlüssel öffnen werden."

Seit 2005 sind im Kuratorium des Frankfurter Bündnis für Familien folgende Organisationen aktiv: die Stadt Frankfurt, die Industrie- und Handelskammer, die Handwerkskammer, der Deutsche Gewerkschaftsbund, die kommunale AusländerInnenvertretung, die katholische und evangelische Kirche, die jüdische Gemeinde, die Liga der Wohlfahrtsverbände und die gemeinnützige Hertie-Stiftung.