Beratungsprojekt "Pausentaste" für pflegende Kinder und Jugendliche

 

"Nicht nur Erwachsene kümmern sich um kranke oder pflegebedürftige Angehörige – nach einer Studie des Zentrums für Qualität in der Pflege (ZQP) versorgen und pflegen rund 230.000 Kinder und Jugendliche in Deutschland regelmäßig Angehörige. Um diese jungen Menschen zu unterstützen, hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) das Projekt „Pausentaste – Wer anderen hilft, braucht manchmal selber Hilfe. Das Angebot für Kinder und Jugendliche, die sich um ihre Familie kümmern“ ins Leben gerufen. Jetzt laufen die Vorbereitungen zum Start am 01.Januar 2018."

 

Die "Nummer gegen Kummer" verbreitert ihr Angebot, mit dem speziell auf pflegende Kinder und Jugendliche zugeschnittenen Projekt "Pausentaste - Wer anderen hilft, braucht manchmal selber Hilfe": Unter der kostenlosen Nummer 116 111 erhalten betroffene Kinder und Jugendliche ab dem 1. Januar 2018 Unterstützung.

Nummer gegen Kummer
Pressemitteilung des BMFSFJ

 

Viele weitere Informationen und Angebote finden Sie bei den Adressen des Frankfurter Bündnis für Familien.